Friday 14. August 2020
  • Der Mensch ist mehr

    als die Summe seiner Teile (F. Perls)

  • Wesenheiten werden in der

    Gegenwart gelebt (M. Buber)

  • Es kann nur etwas Neues entstehen,

    wen man das macht,

    was man nicht kann (H. Müller)

  • Ich muss mich erst finden,

    um dir begegnen zu können (F. Perls)

Inhalt:

Verlust/Trennungserfahrungen

Wenn Sie einen Ihnen nahestehenden Menschen durch Trennung oder Tod verloren haben...

 

Jeder Abschied ist meist mit Trauer verbunden, das Gefühl der Trauer ist nach Verlusterlebnissen ein normaler Prozess, der in verschiedenen Phasen bzw. Wellen abläuft.

Dieser Prozess kann manchmal sogar über Jahre dauern.

 

Genauso kann er aber auch ins Stocken geraten. Dann verharren die Betroffenen  auf einer Stufe des Trauerprozesses (z.B. Verleugnung des Todes, jahrelanges Hoffen auf die Wiederkehr des Partners oder Verfallen in eine Depression) Somit wird es nicht möglich, den Prozess abzuschließen, den Verlust anzunehmen. Die Energie bleibt in der Vergangenheit gebunden, der Abschied von der geliebten Person wird nie gänzlich vollzogen.

 

Bei solch einer starren Form der Trauer kann professionelle Begleitung helfen, das Abschiednehmen in der je individuellen Weise für die Betroffenen gut zu gestalten, um damit für Neues Platz zu machen.

 

Mag.a Elke Patzelt-Koban
3430 Tulln, Bahnweg 4/2/7
Tel: +43.699.16688665, E-Mail: elke@patzelt-koban.at

Datenschutzerklärung
Darstellung:
https://patzelt-koban.at/